Therapieangebote

Kassenpatienten stehen alle Leistungen auf Rezept - verordnet durch ihren Arzt - zur Verfügung (mit Ausnahme des Myofascialen Tapings und der Wirbelsäulentherapie nach Dorn). Jedoch reicht nicht immer die verordnete Rezeptmenge aus sie optimal zu versorgen, deshalb haben sie die Möglichkeit eine Weiterführung der verordneten Therapie – sowie Zusatzangebote – auch als Selbstzahler in Anspruch zu nehmen.

Privatpatienten müssen sich bei ihrer Krankenkasse selbst darüber informieren in welchen Umfang und zu welchem Satz ihre Therapie bezahlt wird. Unsere Preise für Privatpatienten richten sich nach der Gebührenübersicht für Therapeuten (GebüTh). Hier berechnen wir in der Regel den 1,4 fachen Satz. Informationen zur Gebührenübersicht finden sie hier.

Bei Selbstzahler (ohne Rezept) richten wir uns ebenfalls an die GebüTh und berechnen den 1,4 fachen Satz + 7% Umsatzsteuer.

Allgemeine Krankengymnastik Allgemeine Krankengymnastik

Allgemeine Krankengymnastik

Der Begriff „Krankengymnastik wird den modernen Anforderungen physiotherapeutischer Verfahren inzwischen nicht mehr gerecht, weil nicht nur „Kranke“ die Leistungen in Anspruch nehmen und „Gymnastik“ als Leibes- und Körperübung die verwendete Methodenvielfalt sehr einschränken würde.

Physiotherapie umfasst die physiotherapeutischen Verfahren der Bewegungstherapie sowie die physikalische Therapie. Physiotherapie nutzt als natürliches Heilverfahren die passive - z.B. durch den Therapeuten geführte - und die aktive, selbstständig ausgeführte Bewegung des Menschen sowie den Einsatz physikalischer Maßnahmen zur Heilung und Vorbeugung von Erkrankungen. Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation sowohl in der ambulanten Versorgung als auch in teilstationären und stationären Einrichtungen. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie.

Gerätegestützte Krankengymnastik Gerätegestützte Krankengymnastik

Gerätegestützte Krankengymnastik

Ursprünglich für Spitzensportler entwickelt, ergänzt die KGG als Trainingstherapie heute die Einzeltherapie ideal bei fast allen orthopädischen, chirurgischen und selbst bei neurologischen Beschwerden.

Die gerätegestütze Krankengymnastik ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Rehabilitation nach Gelenkverletzungen, Knochenbrüchen und Operationen. Der Physiotherapeut kann hier die motorische Kontrolle und Stabilität ebenso zielgerichtet und individuell einüben wie die Kraft und Ausdauer. Die guten Möglichkeiten, dreidimensional und mit angepassten Gewichten gemäß der Alltagsbelastung des Patienten zu arbeiten, wirken positiv auf den Heilungsprozess.

Neurologische Behandlung Neurologische Behandlung

Neurologische Behandlung

Das therapeutische Fachgebiet der Neurologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur. Zum Nervensystem gehören Gehirn, Rückenmark und periphere Nerven. Schädigungen einer oder mehrerer Einheiten dieses Systems führen zum Kontrollverlust der Muskulatur und damit zu leichten bis starken Einschränkungen im alltäglichem Leben. Mit der Anwendung von zielorientierten therapeu-tischen Techniken, wie Bobath, PNF und Voijta erfolgt die Aktivierung der betroffenen Areale und ermöglicht ein Wiedererlernen komplexer Bewegungen.

Lymphdrainage Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Ziel der Manuellen Lymphdrainage ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Armen oder Beinen. Physiotherapeuten verwenden dabei spezielle Handgriffe, bei denen zum Beispiel durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen der Handflächen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknotenstation abtransportiert wird. Durch die Atmung und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann dabei eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt. Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher, was sich ebenfalls auf die Beweglichkeit auswirkt.

Beckenbodentherapie (EEMA) Beckenbodentherapie (EEMA)

Beckenbodentherapie (EEMA)

Die Elektrotherapie hat sich als Therapieform zur Behandlung von Inkontinenz bewährt und kann sowohl bei Belastungs-/Stressinkotinenz als auch bei Drang-/ oder Mischinkontinenz eingesetzt werden. Mittels der Externen Elektrischen Muskel-Aktivierung (EEMA) können wir ihnen bei uns eine neue moderne Form der Beckenbodentherapie anbieten. Hierbei wird die Beckenbodenmuskulatur mittels modulierter Mittelfrequenz wärend einer Trainingseinheit zusätzlich durch den Strom aktiviert. Hierdurch wird ein intensiveres Muskeltraining sowie eine erhöhte Sensibisliesierung (Wahrnehmung) erreicht.

In enger Zusammenarbeit mit Chefarzt Dr. Armin Fischer (Gynäkologie & Geburtshilfe Standort Eschwege) und als Mitglied im Verein für Deutsche Gesellschaft für Beckenbodengesundheit e.V. sind wir ihr kompetenter Anprechpartner als zertifiziertes EEMA-Beckenbodenzentrum.

Schlingentisch Schlingentisch

Schlingentisch / Traktionsbehandlung

Bei der Schlingentischtherapie, die vor etwa 20 Jahren in Norwegen entwickelt wurde, werden Teile des Körpers in Schlingen gehängt und so unter Aufhebung der Schwerkraft entlastet. Auf diese Art sind Bewegungen möglich, die sonst nur eingeschränkt oder unter Schmerzen ausgeführt werden können. Was lässig aussieht, aktiviert dennoch die Muskulatur und stabilisiert die Gelenke, denn gerade durch die Instabilität des Seilsystems werden auch jene Muskeln angesprochen, die nicht willkürlich aktiviert werden können. Dieses Training hilft Ihren Patienten unter anderem bei Hüft- und Knieproblemen, bei Schulterschmerzen und auch bei Wirbelsäulenproblemen.

Wärmetherapie Wärmetherapie

Wärmetherapie

Die Wärmetherapie gehört zu den ältesten medizinischen Verfahren und wird in den verschiedensten Medizinsystemen angewandt, so in der konventionellen westlichen Medizin, in den Naturheilverfahren und in der Chinesischen Medizin. Der Wärme wird eine heilende Wirkung zugesprochen, deshalb spricht man umgangssprachlich auch von Heilwärme.

Medizinische Wärmetherapie wird lokal eingesetzt bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere bei Nackenschmerzen, chronischen Kreuzschmerzen und Gelenkbeschwerden, in der Sportmedizin zum Beispiel bei Überlastungsschäden wie Muskelzerrungen und Gelenkdistorsionen. Sie ist Bestandteil medizinischer Therapieleitlinien.

In unserer Praxis bieten wir Rotlicht, die heiße Rolle und Naturmoor an.

Kältetherapie Kältetherapie

Kältetherapie

Auch die Kältetherapie wird häufig als unterstützende Therapiemaßnahme eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Formen: wie zum Beispiel Kühlpacks, Kompressen oder Eisabreibung. Die Wirkung der Kältetherapie ist je nach Temperatur unterschiedlich. Sie kann schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken, sowie die lokale Durchblutung verbessern.

Elektrotherapie Elektrotherapie

Elektrotherapie und Ultraschall

Die Elektrotherapie umfasst verschiedene Formen der therapeutischen Stromapplikation zur Behandlung von Schmerzen und Muskelabbau. Die unterschiedlichen Formen der Elektrotherapie haben verschiedene Wirksamkeiten auf den Körper, können direkt oder durch Wasser auf den Körper übertragen werden und haben unterschiedliche Eindringtiefen.

Damit umfasst die Elektrotherapie ein breites Spektrum der Physiotherapie und ist bei einigen Erkrankungen fester Bestandteil der Therapie.
Auch Ultraschall zählt im weitesten Sinn zur Elektrotherapie. Die Wirkungen sind Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung und ein gesteigerter Stoffwechsel. Ultraschall wird auch als Mikrovibrationsmassage bezeichnet: Strom, umgewandelt in hochfrequente mechanische Schwingungen, die der Patient nicht spürt, wird über einen Schallkopf mit einem Kontaktgel auf die zu therapierende Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt.

Myofascial Taping Myofascial Taping

Myofascial Taping

Im Kern basiert Myofascial Taping (nach Markus Erhard) auf der Regulation der myofaszialen Spannung, von der eine gesunde Haltung, gut koordinierte Bewegung, effiziente Muskelarbeit und Schmerz sehr stark abhängen. Durch myofasziale Release Techniken (MRT) wird die Balance innerhalb des myofaszialen Systems wieder hergestellt. Bewegung wird meist sofort wieder schmerzfrei und meist langfristig erhalten. Muskelarbeit wird wieder effizient und die Leistung wird gesteigert.

Aufgrund der spezifischen Reizung, bzw. Ansteuerung durch Myofasziales Taping, wird Fasziengewebe mechanisch verschoben. Die Faszienrezeptoren werden in ihrer Reizschwelle und der daraus resultierenden Reizantwort entscheidend beeinflusst. Die therapeutische, präventive als auch leistungssteigernde Wirkung durch Myofasziales Taping beruht im Wesentlichen auf der Änderung der myofaszialen Spannung durch Steuerung der Rezeptoren-Aktivität und den damit verbundenen mechanischen Änderungen im myofaszialen Spannungsgefüge.

Moritz Ahlborn Massagetherapie

Klassische Massagetherapie

Die klassische Massagetherapie und die älteste Heilmethode der Welt bewirkt Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele.
Sie nimmt mittels verschiedener Grifftechniken (streichend, knetend, vibrierend, etc.) Einfluss auf die Muskulatur und oberflächliche Gewebsschichten.

Die dadurch verbesserte Sauerstoffzufuhr der Muskulatur und der Abtransport von Stoffwechselprodukten (die den Muskel verhärten) bewirken im Gewebe eine Schmerzlinderung. Die Muskulatur wird optimal für physiotherapeutische Behandlungstechniken vorbereitet.
Optimal wirkt eine Massage in Kombination mit der Wärmetherapie.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn Wirbelsäulenkorrektur nach Dorn

Wirbelsäulenkorrektur nach Dorn

Bei der Dorn-Therapie wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen untersucht und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen, wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. Dieter Dorn entdeckte im Laufe seiner langjährigen Erfahrung mit der Methode, dass sich durch das Einrichten der Wirbelsäule sowohl innere Organe als auch die Psyche positiv beeinflussen lassen. So ist es mithilfe einer Dorn-Therapie möglich, nicht nur eine schmerzende Wirbelsäule und die Gelenke zu behandeln, sondern gleichzeitig auch mit dem sanften Einrichten der fehlgestellten Wirbelkörper einen Einfluss auf die inneren Organe und Organkreisläufe auszuüben. Ein individuelles Übungsprogramm, das auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt wird und das Ergebnis der manuellen Therapie festigt, ist ein wichtiger Teil der Behandlung.

Personal Training Personal Training

Fitness

Personal Training

Die wohl effektivste Methode seine Ziele zu erreichen. Personal Training bedeutet eine intensive, individuelle und zielgerichtete 1 zu 1 Betreuung die zeitlich und örtlich flexibel ist.

EMS/EMA EMS/EMA Training

EMS/EMA

EMS bedeutet ‚elektrische Muskelstimulation‘EMA bedeutet ‚elektrische Muskelaktivierung‘. Grundsätzlich geht es in beiden Fällen darum, mit Strom Muskelkontraktionen zu bewirken. Tut man dies mit sogenanntem Reizstrom (also niederfrequentem Strom), dann bezeichnet man das traditionell als EMS. Hier werden die motorischen Nerven gereizt, was schließlich zur Muskelkontraktion führt.

Nutzt man hochwertigen Mittelfrequenzstrom (was technisch aufwendiger ist und daher bei anderen Geräten wenig verbreitet), spricht man bevorzugt von EMA. Die Modulation der Mittelfrequenz erlaubt es, Muskelzellen quasi physiologisch zu aktivieren und so zur Kontraktion zu bringen, ohne die Nerven zu reizen. EMA hat aber weitere Vorteile gegenüber den herkömmlichen EMS Geräten. So zum Beispiel die Zellaktivierung sowie eine Tiefen- und Volumenwirkung.

Wir verwenden natürlich das System von AmpliTrain® mit der elektronischen Muskelaktivierung (EMA) inkl. den neuen Intergra-Anzügen, die uns noch mehr Freiheit bei der Trainingsgestaltung geben.

Weiter verfügt AmpliTrain® über eine Medizinproduktzulassung. Daher ist für Privatversicherte sogar die Nutzung auf Rezept (Krankengymnastik am Gerät) möglich.

Einsatzmöglichkeiten: Das EMS/EMA Training bietet ein breites Anwendungsspektrum. Vom Hochleistungssportler bis hin zur Therapiebegleitung eines Patienten mit künstlichem Hüftgelenk sind die Einsatzmöglichkeiten fast nur durch die Qualifikation des Therapeuten begrenzt.

Bodyimpendanzanalyse Bodyimpendanzanalyse

Bodyimpendanzanalyse

Die bioelektrische Impendanzanalyse (BIA) dient der Bestimmung des Flüssigkeitshaushaltes von Lebewesen. Die BIA basiert auf dem Prinzip der Messung von spezifischen Leitfähigkeiten unterschiedlicher Gewebetypen. Fettmasse im Körper hat einen hohen elektrischen Widerstand, wohingegen die fettfreie Masse sich als einen guten Leiter darstellt. Bei Körperanalysegeräten wird ein schwaches elektrisches Signal durch den Körper geleitet. Die elektrischen Signale werden von Fußelektroden und Handelektroden gemessen. Das Gerät rechnet weiter den Widerstand gegen Geschlecht, Größe und Alter auf. Die Ergebnisse dienen dann zur Bestimmung des persönlichen Körperfettanteiles und die dadurch errechnete Muskelmasse. Zusätzliche Messergebnisse wie der errechnete Grundumsatz, Wassermasse im Körper und die BMI (Body-Mass-Index) werden mit ausgegeben.

WAS WIRD GENAU GEMESSEN?
  1. Köperfett % (in 0,1%-Schritten)
  2. Körperfett in kg
  3. Persönlicher Normbereich Körperfett
  4. Body Mass Index (BMI) / Resistanz
  5. Grundumsatz in Kilokalorien
  6. Normaler Gewichtsbereich in kg
  7. Fettfreie Masse / Magermasse in kg
  8. Fettfreie Masse / Magermasse %
  9. Gesamtkörperwasser in Litern
  10. Gesamtkörperwasser %
  11. Persönlicher Normbereich Gesamtkörperwasser

Functional Movement Screen (FMS) Functional Movement Screen (FMS)

Functional Movement Screen (FMS)

Der FMS Test ist eine Testbatterie zur funktionellen Bewegungsanalyse. Der FMS Test besteht aus 7 Einzeltests, die komplexe Bewegungsmuster testen und die Balance zwischen Beweglichkeit, muskulärem Gleichgewicht und Stabilität beurteilen.
Durch die Analyse der Bewegungsmuster bei den einzelnen Testübungen werden Defizite in Beweglichkeit, Muskelkraft und Stabilisierungsfähigkeit der oberen und unteren Extremitäten sowie des Rumpfes diagnostiziert. Vorliegende Kompensationsmuster – das sind Bewegungen, die vom Menschen zum Ausgleich von Asymmetrien in der Bewegungskette ausgeführt werden - können erkannt und behandelt werden. Diese Kompensationsmuster entstehen häufig nach Verletzungen oder durch einseitiges Training, führen zu Überbelastungen und zu Schmerzen und können Ursache für Verletzungen sein.
Jede der 7 Testübungen wird mit einer Punktzahl zwischen 0-3 bewertet, maximal sind also 21 Punkte zu erreichen. Je höher der Punktescore, desto leistungsfähiger ist der Sportler – und weniger anfällig für Verletzungen. Untersuchungen mit Profisportlern haben gezeigt, dass das Verletzungsrisiko bei Punktwerten unter 14 deutlich ansteigt.
Basierend auf den Ergebnissen kann ein Therapie- bzw. Trainingsprogramm erstellt werden, das gezielt auf die Beseitigung der diagnostizierten Schwächen und Probleme ausgerichtet ist.

Ernährungsberatung Ernährungsberatung

Ernährungsberatung

Pauschale Ernährungstipps gibt es wirklich genug! Deshalb werden Sie hier nicht um das Ausfüllen eines Ernährungstagebuches kommen. Danach kann ein genaues Beratungsgespräch geführt werden. Egal ob sie Gewicht verlieren, oder an Muskelmasse zunehmen möchten, gelingt dies am besten in Verbindung mit dem passenden Sportprogramm. Weiter werden die Ergebnisse durch die BIA (bioelektrische Impendanzanalyse) exakt kontrolliert, sowie Erfolge sichtbar gemacht.

Darf es ein bisschen mehr sein? Für spezialisierte Ernährungsprogramme (z.B. Vegan) verweise ich auf unseren Kooperationspartner "Das Gesundheitsfundament" in Wiesbaden. Als Spezialist für vegane Vitalkost und Paleo-Ernährung begleitet Sie der Ernährungs- und Gesundheitsberater "Jann Glasmachers" durch den Lebenmitteldschungel und stellt Ihnen ein umfangreiches Spektrum an Tools bereit, welche Ihnen dabei helfen zu einer gesünderen Lebensweise zu finden.

Nordic Walking Nordic Walking

Kurse

Nordic Walking

Sanft, höchst effektiv und so beliebt wie einfach: Trainieren Sie Ihre Ausdauer jetzt mit Nordic Walking! Sie stärken Herz-Kreislauf- und Immunsystem, bauen Stress ab und verbrennen reichlich Kalorien. Alles, was Sie brauchen: ein paar Sportschuhe und diesen Kurs!

Unser neuer Kurs in Schierstein startet am 30.04.2019

An 8 stündlichen Terminen begleitiet Sie Moritz Ahlborn durch das ganze Repertoire des Nordic Walking!

Der Kurs findet jeweils dienstags um 17:45 Uhr statt.
Alle Termine in der Übersicht: 30.04.19, 07.05.19, 14.05.19, 21.05.19, 28.05.19, 04.06.19, 11.06.19, 18.06.19.

+++ Kontakt per Mail +++

+++ Ausschreibung und Anmeldung zum Download +++

Nordic Walking Laufkurs

Laufkurs

Mit Technik und Spaß effektiv zum Ziel. Moderates Training für Laufeinsteiger oder solche, die an Ihrer Technik feilen möchten. Neben der Schulung Ihrer Technik, dem richtigem Tempo und gezieltem Aufwärmen (Lauf-ABC) erwarten Sie Koordinations- und Stabilisationsübungen. Sie stärken Ihr Herz-Kreislauf-System und verbessern Ihr Laufverhalten, sodass Sie Verletzungen am Bewegungsapparat vorbeugen können.

Unser neuer Kurs in Dotzheim ist in Planung!

Bei 10 stündlichen Terminen begleitet Sie Nils Ehrenborg vom richtigen Abrollen bis hin zum Armschwung!

+++ Kontakt per Mail +++

+++ Ausschreibung und Anmeldung zum Download +++

Wirbelsäulengymnastik Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik

Einer der häufigsten Ursachen für Rückenproblematiken sind Bewegungsmangel, Haltungsschwächen und muskuläre Verspannungen. Trainieren Sie in unserem Wirbelsäulengymnastik-Kurs alle Muskelgruppen, die für eine gute Körperhaltung entscheidend sind. Bei unserem Kurskonzept steht der Spaß an der Bewegung sowie ein hoch funktionieller Aspekt im Vordergrund.

Auszeit-Entspannungskurs Auszeit-Entspannungskurs

Entspannungskurs - pro.Auszeit

Sequenzen aus dem Yoga, Atemtechniken, PMR, Körperreisen und mehr...

Gönnen Sie sich unseren neuen Entspannungskurs in Biebrich!

Kurszeiten sind immer dienstags um 8:20 Uhr und donnerstags um 17:15 Uhr. Für weitere Informationen kontaktierien SIe uns per Mail oder telefonisch.

+++ Kontakt per Mail +++

+++ Ausschreibung und Anmeldung zum Download +++

Faszientraining Faszientraining

Faszientraining - pro.faszien

Leiden Sie unter Schmerzen? Sind Sie ständig verspannt? Ist Ihre Beweglichkeit eingeschränkt? Wir helfen Ihnen Ihren Alltag wieder beweglich und schmerzfrei zu gestalten. Trainieren Sie dazu Ihre Faszien, Ihre Muskulatur und Ihre Beweglichkeit mit einfachen und effektiven Übungen in unserem Faszienkurs.

Das Faszientraining 'pro.faszien' umfasst 10 intensive Trainingseinheiten à 45 Minuten. Bei näherem Interesse kontaktieren Sie uns!

Kurszeiten sind immer dienstags um 17:00 Uhr und donnerstags um 9:35 Uhr.

+++ Kontakt per Mail +++

+++ Ausschreibung und Anmeldung zum Download +++

Fit im Betrieb Fit im Betrieb

Fit im Betrieb

Gerne stellen wir ihnen unser komplettes Angebot in einem unverbindlichen persönlichem Gespräch vor. Auf Anfrage senden wir ihnen die nötigen Information auch per E-Mail.

pro.movado Dotzheim

Rheintalstraße 10
65199 Wiesbaden

Tel: 0611 / 510 50 277
E-Mail:

Mo.-Do. von 7:30-19:00 Uhr
Fr. von 7:30-18:00 Uhr

Anfahrtskizze »

pro.movado Biebrich

Hagenauer Straße 1b
65203 Wiesbaden

Tel: 0611 / 510 60 240
E-Mail: info@pm-biebrich.de

Mo.-Do. von 7:30-19:00 Uhr
Fr. von 7:30-18:00 Uhr

Anfahrtskizze »

pro.movado bei Facebook